FC Thulba I 1 - 2 DJK-Dampfach I

18.11.2018 - 14:00 Uhr - Sportgelände Thulba

FC Thulba – DJK Dampfach 1:2 (1:1)              Tore: 1x Gessendörfer, 1x Bock

Die ca. 200 Zuschauer sahen ein extrem spannendes und phasenweise auch spielerisch sehr gutes Bezirksligaspiel. Nach einer kurzen Abtastzeit scheiterte DJK-Stürmer Michael Bock nach 5 Minuten aus 20 Meter am Heimkeeper. 3 Minuten später zeigte dann die Heimelf ihre speziellen Qualitäten. Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte schalteten sie blitzschnell um und spielten einen mustergültigen Konter über mehrere Stationen bis der Ball bei dem freistehenden Maximilian Heinrich landete, der knapp links am Tor vorbei schoss. Danach übernahm die DJK das Kommando und wurde spielüberlegen. In der 10. Minute wurde ihr Stürmer Lois Jilke im Strafraum von den Beinen geholt. Der fällige Elfmeterpfiff blieb jedoch aus. Danach scheiterten Geßendorfer und  Greb mit ihren Fernschüssen am Keeper. Nach einer viertel Stunde dann die verdiente Führung für die Rögele-Elf. Philipp  Geßendorfer lief in eine verunglückte Rückgabe und schob überlegt am Keeper vorbei zur 0:1 Führung. Danach bestimmte der Gast das Geschehen und war überlegen. Sie spielten aber immer wieder den letzten Pass zu ungenau und versäumten so auf 0:2 zu erhöhen. In der 28. Minute dann wie aus dem Nichts der Ausgleich. Nach einem mustergültigen Konter setzte sich Fabio Reuß auf der linken Seite durch, bediente Maximilian Heinrich und der schlenzte gekonnt den Ball zum Ausgleich ins rechte Eck. Nach diesem Treffer verlor die DJK den Faden und die Viktorianer wurde leicht überlegen. Bis zur Pause vergaben sie noch 2 Möglichkeiten. Erst schoss Heinrich links vorbei (39.) und vier Minuten zielte Reuß drüber. In Hälfte 2 wurden die Gäste wieder stärker und bemühten sich um den Führungstreffer. In der 48. Minute wurde ihr Stürmer Geßendorfer im Strafraum gelegt. Den fälligen Elfer schoss Oliver Mützel über den Kasten. Die Mannschaft ließ sich aber nicht davon beirren und machte weiter ihr Spiel. 10 Minuten schob der gleiche Spieler freistehend den Ball knapp rechts vorbei. In der 63. Minute dann die einzige gute Möglichkeit für die Hausherren in der 2. Hälfte. Cedric Werner startete einen Alleingang, setzte sich gegen drei Abwehrspieler durch, zielte jedoch aus 16 Meter freistehend drüber. In der 69. Minute dann die Vorentscheidung. DJK-Stürmer Lois Jilke eroberte den Ball im Mittelfeld, schaltete blitzschnell um, legte auf für den auf der rechten Seite freistehenden Oliver Mützel und dessen scharfe und präzise Eingabe verwerte Michael Bock zur 1:2 Führung. Kurz darauf erkannte der Schiedsrichter einen weiteren Treffer durch Felix Reich nicht an. Die gut organisierte DJK-Abwehr ließ keine weiteren Torchancen zu und brachte diesen knappen Vorsprung sicher nach Hause. Die Mannschaft hat kämpferisch stark gespielt und auch spielerisch überzeugt. Auf Grund der größeren Spielanteile und der besseren Torchancen ein verdienter Auswärtssieg. Mit diesem Erfolg klettert die Mannschaft auf Tabellenplatz 4.

Unsere Sponsoren